Drucken

Gefährdungsbeurteilung

Gefährdungsbeurteilung

Gefährdungsbeurteilung


 

Mit Hilfe unserer Checkliste zur ASR 2.2 ist es uns möglich kompetent und schnell Ihren Bedarf an Feuerlöschern zu ermitteln. Aber auch den Ausbildungsstand ihren Mitarbeiter festzustellen.

 

Für eine qualifizierte Gefährdungsbeurteilung schreiben Sie uns einfach, oder rufen Sie an! Wir besuchen Sie schnellstmöglich vor Ort in Ihrem Betrieb.  

Hier noch ein kleiner Auszug aus unserer Checkliste.

 

Ermitteln der benötigten Löschmitteleinheiten

Grundfläche der Arbeitsstätte insgesamt

 

 

Grundfläche in m² bis

schmitteleinheiten (LE)

50

6

100

9

200

12

300

15

400

18

500

21

600

24

700

27

800

30

900

33

1000

36

je weitere 250

+ 6

 

 

 

 

 

 

 

Anforderung

Erllt

Ja

Nein

 

Gut sichtbar und leicht erreichbar

 

 

 

Anbringung in Fluchtwegen, an Ausgängen, vor Treppenhäusern, an Kreuzungen

 

 

 

Entfernung zum nächstgelegenen Feuerlöscher beträgt nicht mehr als 20 m

 

 

 

Schutz vor Beschädigung und Witterung

 

 

 

Leicht aus Halterung entnehmbar (Griffhöhe 80 bis 120 cm)

 

 

Kennzeichnung von Feuerlöschern mit Brandschutzzeichen

 

Feuerlöscher sollten mit dem Brandschutzzeichen F005 „Feuerlöscher“ gemäß  ASR A1.3 gekennzeichnet werden, wenn Sie nicht gut sichtbar sind. Ggf. ist der nächstgelegene Standort eines Feuerlöschers mit dem Zusatzzeichen „Richtungspfeil“ anzuzeigen. Brandschutzzeichen müssen in Laufrichtung einwandfrei erkennbar sein. In lang gestreckten Räumen empfiehlt sich deshalb der Einsatz von Fahnen- oder Nasenschildern.

 

 

 

Kennzeichnung von weiteren Feuerlöscheinrichtungen mit Brandschutzzeichen (z.B. Wandhydranten)

 

 

 

Standorte der Feuerlöscheinrichtungen im Flucht- und Rettungsplan gemäß ASR A2.3 enthalten